TransBS - Transformation monolithischer Business-Softwaresysteme in verteilte, workflowbasierte Client-Server-Architekturen

Projektstart: 2006, Projektende: 2009

Geldgeber: BMBF

Projektbeteiligte

Projektleiter

Prof. Dr. Thomas Rauber

Projektmitarbeiter

Dr. Marvin Ferber

Dr. Sascha Hunold

PD Dr. Matthias Korch

Externe Partner

Projektbeschreibung

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Methodik zur Überführung existierender, sich im Einsatz befindender, monolithischer Unternehmens-Softwaresysteme in eine moderne, komponentenbasierte, verteilte, skalierbare, auf Open-Source-Produkten basierende Client-Server-Architektur mit konfigurierbaren Workflows für heterogene Plattformen. Dabei soll die interne modulare und logische Struktur der gegebenen Software berücksichtigt werden und als Grundlage der Komponentenbildung und Auswahl der Verteiltheit dienen.

Links

Ausführliche Informationen und aktuelle Ereignisse finden Sie auf der Projektwebseite www.transbs.de.

Universität Bayreuth -